MB3-28.3.4

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Enterokokken und Intestinale Enterokokken 28.3.4

Bestimmung von Enterokokken und Intestinalen Enterokokken
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient der Keimgehaltsbestimmung von Enterokokken und intestinalen Enterokokken (8.1) in Futtermitteln (8.2).
2
Prinzip
 
Von der Probe wird mit einer Pufferlösung, die Tween® 80 und Pepton enthält, eine homogene Ausgangssuspension hergestellt. Bei Anwesenheit von Kupfer in Futtermitteln muss ab einer bestimmten Menge ein spezifischer Komplexbildner zugesetzt werden. Aus der Ausgangssuspension wird eine dezimale Verdünnungsreihe mit Pufferlösung hergestellt. Aus geeigneten Verdünnungsstufen werden Keimzählplatten (Ausstrichplatten) mit einem selektiven Nachweismedium (Enterokokken-Selektiv-Agar nach SLANETZ und BARTLEY) hergestellt, bei 36 °C ± 2 °C für 44 h ± 4 h bebrütet und die Kolonien ausgezählt. Intestinale Enterokokken werden durch anschließende Übertragung von Kolonien auf Platten mit einem Bestätigungsmedium (Galle-Äsculin-Azid-Agar) und einer Bebrütung bei 44 °C ± 0,5 °C für 2 h nachgewiesen.

Methodenbuch III, 2017
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok