MB2.1-11.10

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Wasserkapazität 11.10

Bestimmung der Wasserkapazität an luftgetrockneten Proben zur Beurteilung von stark zersetztem, durchfrorenem Hochmoortorf (Schwarztorf)
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Bestimmung wird durchgeführt an stärker zersetzten Torfen mit einem r-Wert über 47% oder einem Humositätsgrad nach VON POST von über H 5 und an Substraten, die aus diesem Torf hergestellt sind, mit einem mineralischen Anteil bis zu 50 Gew.%. Stark zersetzter, durchfrorener Hochmoortorf wird für gartenbauliche Zwecke eingesetzt (z. B. zur Substratherstellung und Bodenverbesserung), d. h. daß dieser nach dem Lösen aus der Lagerstätte bei hohem Wassergehalt durchfroren wurde. Mit steigendem Grad der Durchfrostung verbessern sich die physikalischen Eigenschaften, insbesondere erhöhen sich der Porenanteil, die Wasseraufnahmefähigkeit und das Luftvolumen.
2
Prinzip
 
Durch Prüfung der Wasserkapazität an einer luftgetrockneten Probe läßt sich beurteilen, ob der Torf ausreichend durchfroren ist und die physikalischen Eigenschaften den Anforderungen an ein Substrat entsprechen.

Methodenbuch II.1, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok