MB2.1-6.3.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Basisch wirksame Bestandteile 6.3.1

Bestimmung der basisch wirksamen Bestandteile in Kalkdüngemitteln
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode ist anwendbar für Kalkdüngemittel, die Calcium und Magnesium in basisch wirksamer Form als Oxid, Hydroxid oder Carbonat enthalten, mit Ausnahme der in Methode 6.3.2 aufgeführten Düngemittel. Die Methode ist nicht geeignet für eisenhaltige Kalke ab ca. 2% Eisen (u. a. Hütten-und Konverterkalke, Thomaskali).
2
Prinzip
 
Die Substanz wird mit einer gemessenen Menge Salzsäure-Maßlösung versetzt und der Säureüberschuss mit Natronlauge-Maßlösung zurücktitriert. Die basisch wirksamen Bestandteile können in % CaO oder % CaCO3 angegeben werden.

Methodenbuch II.1, 4. Erg. 2008
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok