MB2.1-4.2.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Phosphat (photometrisch) 4.2.3

Bestimmung des Phosphats in Lösungen und Extrakten, Photometrisch als Vanadat-Molybdat
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung des Phosphats in den durch die verschiedenen Extraktions- bzw. Aufschlußmethoden erhaltenen Analysenlösungen. Sie ist besonders geeignet für die Untersuchung von Proben mit geringem Phosphatgehalt, wie z. B Wirtschaftsdünger und dergleichen. Im Meßansatz können 0,5-5 mg P2O5 bestimmt werden.
2
Prinzip
 
Die Analysenlösung wird mit salpetersaurer Vanadat-Molybdat-Reagenz-Lösung vermischt. Es entsteht eine gelb gefärbte Lösung, deren Farbintensität bei 436 nm photometrisch gemessen wird. Einflüsse von Citronensäure bzw. Citrat, welche zur Bestimmung von Phosphat in Düngemitteln nach definierten Extraktionsvorschriften häufig Einsatz finden und die Phosphatbestimmung empfindlich stören können, werden durch geeignete Maßnahmen bei der Herstellung der Anfärbereagenzien und Kalibrierlösungen ausgeschaltet.

Methodenbuch II.1, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok