MB3-17.2.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Gesamt-Blei und -Cadmium 17.2.2

Bestimmung von Gesamt-Blei und -Cadmium
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Blei und Cadmium in Futtermitteln mit organischen Bestand teilen. Sie erfaßt den Gesamtgehalt an Blei und Cadmium.
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit verdünnter Schwefelsäure versetzt, bei 200 °C getrocknet und bei 450 °C verascht. Die Asche wird mit Salzsäure (konz.) abgeraucht, dann mit verdünnter Salzsäure versetzt und warm extrahiert. Der Extrakt wird filtriert, das Filter samt Rückstand getrocknet und bei 450 °C verascht. Der Rückstand wird mit Flußsäure abgeraucht und mit verdünnter Salzsäure warm aufgenommen. Dieser Extrakt wird filtriert, mit dem ersten Extrakt vereinigt, auf ein bestimmtes Volumen aufgefüllt und direkt oder nach Dithizonanreicherung für die AAS-Messung benutzt.

Methodenbuch III, 2. Erg. 1988
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok