MB1-C 2.2.1

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Sieb-/Schlämmanalyse C 2.2.1

Texturanalyse des Feinbodens – Kombination von Nasssiebung und Pipettmethode nach KÖHN
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Bestimmung der Massenanteile mineralischer Korngrößenfraktionen in Böden aller Art. Die Ergebnisse dienen zur exakten Bestimmung der Bodenart sowie zur Abschätzung des Speicher- und Austauschvermögens für Wasser, Nähr- und Schadstoffe, der Durchlüftung, Bearbeitbarkeit und Befahrbarkeit von Böden.
2
Prinzip
 
Partikelfraktionierung mittels einer Kombination von Siebung und Sedimentation. Nach Dispergierung der Bodenprobe, bei Bedarf zuvor Zerstörung der organischen Bestandteile sowie Entfernung löslicher Salze und der Carbonate, werden die Partikelgrößen 2 bis 0,063 mm mittels Nasssiebung und die Partikelgrößen kleiner als 0,063 mm mittels Sedimentation im Sedimentiergefäß getrennt. Die Korngrößenanteile werden aus dem jeweiligen Siebrückstand bzw. durch Entnahme eines definierten Suspensionsvolumens nach festgelegten Sinkzeiten und anschließender Trocknung und Wägung der Trockenrückstände unter Berücksichtigung des Blindwertes (Masse des Dispergierungsmittels) bestimmt.

Methodenbuch I, 6. Teillfg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok