MB1-C 1.2.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Feststoffdichte, Pyknometer C 1.2.1

Bestimmung der Feststoffdichte Pyknometermethoden
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Böden aller Art
2
Prinzip
 
Gravimetrische Methode: Lufttrockenen ggf. auch ofentrockenen Boden in ein kalibriertes Gefäß (Pyknometer) einwägen, mit Wasser auffüllen, eingeschlossene Luft entfernen und die Feststoffdichte als Quotienten aus dem von den Feststoffen des Bodens beanspruchten Volumen und ihrer Masse berechnen. Volumetrische Methode: Lufttrockenen Boden in einen kalibrierten Messkolben einwägen, aus einer Bürette mit gleichem Volumen mit Xylol überdecken, eingeschlossene Luft entfernen und dann mit weiterem Xylol aus der Bürette bis zur Marke auffüllen. Das Feststoffvolumen des Bodens als Differenz zwischen dem Volumen des Messkolbens und dem verbrauchten Xylol und die Feststoffdichte des Bodens als Quotienten aus diesem Volumen und seiner Masse berechnen.

Methodenbuch I, 3. Teillfg. 2002
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok