MB1-A 15.0

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Einführung A 15.0

Einführung in die Untersuchung von Moorböden
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Nieder-, Hoch- und Anmoorböden werden vorwiegend landwirtschaftlich genutzt. Um dabei den Abbau der organischen Bodensubstanz nicht zu beschleunigen, was mit einer Verschlechterung der physikalischen Eigenschaften verbunden ist, werden diese Böden möglichst "naturnah" als Grünland genutzt (BADEN, 1966). Es hat sich daher als zweckmäßig erwiesen, bei der Untersuchung der Moorböden auch möglichst die gleichen Untersuchungsverfahren anzuwenden wie für Mineralböden. Dies gilt besonders für den pH-Wert, die pflanzenverfügbaren Haupt- und Spurennährstoffe sowie für die meisten Schadstoffe. Nur in Einzelfällen werden auch Methoden für gärtnerische Substrate angewandt.

Methodenbuch I, 2. Teillfg. 1997
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok