MB1-A 13.2.4.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Porenanteil aus Schätzwerten A 13.2.4.1

Berechnung des Porenanteils von Substraten und Komposten aus Schätzwerten für die Dichte der mineralischen und organischen Komponente
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Kultursubstrate aller Art und im Gartenbau verwendbare Komposte. Der Porenanteil ist auch Grundlage für die Berechnung der Luftkapazität bzw. des Volumenanteils an luftführenden Poren bei Wasserkapazität.
2
Prinzip
 
Berechnung aus dem Massenanteil an organischen und mineralischen Bestandteilen in Anlehnung an FEIGE (1970). Eine bestimmte Menge an Probenmaterial wird getrocknet, verascht und der Massenanteil an organischer Substanz (Glühverlust) sowie an mineralischen Bestandteilen (Glührückstand) bestimmt. Auf der Basis von Schätzwerten für die Dichte dieser Bestandteile wird die Dichte der Feststoffe berechnet. Der Quotient aus der Rohdichtetrocken des Substrates und der Dichte der darin enthaltenen Feststoffe ergibt den Volumenanteil an Feststoffen als Dezimalbruch, die Differenz zu 1 (= 100 %) den Volumenanteil an Poren.

Methodenbuch I, 6. Teillfg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok