MB1-A 4.3.2

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
C und N im Heißwasserextrakt A 4.3.2

Heisswasserextrahierbarer Kohlenstoff und Stickstoff
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Bestimmung von heißwasserextrahierbarem Kohlenstoff und Stickstoff in Böden aller Art als Parameter zur Einschätzung ihrer Gehalte an leicht umsetzbarem Kohlenstoff und Stickstoff. Daraus kann man Aussagen zum Versorgungszustand des Bodens mit organischer Substanz ableiten und eine Klassifizierung der Böden vornehmen.
2
Prinzip
 
Gewinnung eines Hydrolysats durch Extraktion der am leichtesten umsetzbaren Fraktion der organischen Substanz des Bodens einschließlich der mikrobiellen Bodenbiomasse durch einstündiges Kochen des Bodens mit destilliertem Wasser am Rückflusskühler. Bestimmen der Kohlenstoff- bzw. Stickstoffgehalte in aliquoten Mengen des zentrifugierten Extraktes. Analyse des Kohlenstoffgehaltes durch Nassoxidation mit Kaliumdichromat im schwefelsauren Milieu bzw. des Stickstoffgehaltes durch eine Gesamt-Stickstoffbestimmung einschließlich Nitrat und Nitrit nach KJELDAHL.

Methodenbuch I, 4. Teillfg. 2004
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok