MB6-M 7.18.2.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Sporenbildner, anaerob M 7.18.2.1

Nachweis anaerober Sporenbildner (Clostridium): Verfahren mit RCM-Agar
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die hier beschriebene Methode dient dem Nachweis von Sporen anaerober gasbildender Sporenbildner (Clostridium) in Milch und Milchprodukten. RCM-Nährböden enthalten als Kohlenstoffquelle Glucose und besitzen somit gegenüber der Weinzierlmethode eine höhere Nachweisschärfe.
2
Prinzip
 
Die Sporen der Clostridien überstehen die Erhitzung auf 75 °C für 10 min und keimen unter anaeroben Bedingungen zu vegetativen Formen aus. Der hemmstofffreie Nährboden enthält Cystein als reduzierende Substanz, wodurch die Entwicklung strikt anaerober Keime gefördert wird. Deutliche Gasbildung weist auf das Vorhandensein von Clostridien hin. Durch das Anlegen von 3 Parallelröhrchen von mindestens 3 aufeinanderfolgenden Verdünnungsstufen kann anhand der positiven Reaktionen der Titer oder die höchstwahrscheinlichste Anzahl (MPN = Most Probable Number) bestimmt werden. Die Auswertung erfolgt nach der Titer- bzw. MPN-Methode: siehe M.7.2.2.2.

Methodenbuch VI, 4. Erg. 1996
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1