MB6-M 7.17.3.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Bacillus cereus M 7.17.3.2

Nachweis präsumtiver Bacillus cereus; Titerverfahren mit selektiver Anreicherung
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die hier beschriebene Methode ist ein Verfahren zum Nachweis von B. cereus in Milch und Milchprodukten bei geringen B. cereus-Kontaminationen.
2
Prinzip
 
Von der flüssigen oder in flüssigen Zustand versetzten Probe werden dezimale Verdünnungen hergestellt. 3 x 1 ml der Probe/Anschüttelung und der Verdünnungen werden in der Anreicherungsbouillon suspendiert und nach Bebrütung auf PEMB-Agar (M 7.17.3.1) ausgestrichen. Aus der Anzahl der positiven Ausstriche wird der Titer bzw. mit Hilfe der MPN-Tabelle (M 7.2.2.2) die wahrscheinlichste Anzahl von B. cereus bestimmt. In Zweifelsfällen ist eine Bestätigung erforderlich.

Methodenbuch VI, 2. Erg. 1993
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1