MB6-M 7.3.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Eiweißzersetzer M 7.3.2

Bestimmung von Eiweißzersetzern (Proteolyten): Verfahren mit Calcium-Caseinat-Agar (für Caseolyten)
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die hier beschriebene Methode dient zur Bestimmung der Anzahl von Eiweißzersetzern in Milch, Milcherzeugnissen oder Milchbestandteilen und Lebensmitteln für Säuglinge und Kleinkinder. Der Anwendungsbereich erstreckt sich auf Untersuchungen nach der jeweiligen Fassung der Verordnung über diätetische Lebensmittel (Diätverordnung).
2
Prinzip
 
Eiweißzersetzer (Caseolyten), die auf einem durch Caseinzugabe getrübten Nährboden zu Kolonien heranwachsen, bauen auf Grund ihrer Stoffwechselvorgänge das Casein ab. Dadurch entstehen um die Kolonien deutlich sichtbare Aufhellungshöfe. Nur Kolonien mit Aufhellungshöfen dürfen zur Bewertung herangezogen werden. Es kommt das Keimzählverfahren nach KOCH (M 6.3.1) zum Einsatz.

Methodenbuch VI, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1