MB6-M 7.2.6

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Thermotrophe coliforme Bakterien M 7.2.6

Nachweis thermotropher coliformer Bakterien mit Laurylsulfat-Tryptose-(LST) Medium: Auswertung nach der Titer- und MPN-Methode
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die hier beschriebene Methode dient zur Erfassung thermotropher coliformer Bakterien in Milch und Milchprodukten. Als thermotrophe coliforme Bakterien bezeichnet man diejenigen Coliformen, die auch bei Temperaturen von 42 °C - 45,5 °C Lactose unter Gasbildung innerhalb von 24-48 h fermentieren, wie z. B. E. coli.
2
Prinzip
 
In Milch und Milchprodukten vorhandene thermotrophe coliforme Bakterien sind in dem flüssigen Lactose-Nährmedium unter den genannten Temperatur- und Zeitbedingungen durch Vergärung des Kohlenhydrats zu erkennen. Das dabei gebildete Gas wird in Durhamröhrchen aufgefangen und gilt als positive Reaktion. Durch das Anlegen von 3 Parallelröhrchen von mindestens 3 aufeinanderfolgenden Verdünnungsstufen kann anhand der positiven Reaktionen der Titer oder die höchstwahrscheinlichste Anzahl (MPN = Most Probable Number) bestimmt werden.

Methodenbuch VI, 4. Erg. 1996
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1