MB6-M 6.4.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Keimzahl M 6.4.2

Mikrokoloniezählung: Elektronische Mikrokoloniezählung (Routineverfahren)
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die hier beschriebene Methode dient zur Bestimmung der Keimzahl in Rohmilch. Sie ist für Routineuntersuchungen geeignet und muß regelmäßig an der Referenzmethode M 6.4.1 überprüft werden.
2
Prinzip
 
Für das Prinzip gilt das bei M 6.4.1 Gesagte. Für Routineuntersuchungen ist aber die mikroskopische Zählung zu arbeitsaufwendig. Deshalb wird ein elektronischer Partikelzähler eingesetzt. Nach Zugabe eines Fixationsmittels und Verflüssigung des Nährbodens durch Erwärmen erfolgt ein Elektrolytzusatz. Die fixierten, in dem Elektrolyten suspendierten Mikrokolonien werden elektronisch ausgezählt, da sie durch Unterbrechung eines zwischen zwei Elektroden bestehenden Spannungsfeldes Impulse auslösen. Um die Anzahl der Mikrokolonien pro ml Milch zu erhalten, muß das Zählergebnis mit dem Verdünnungsfaktor multipliziert werden.

Methodenbuch VI, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1