MB6-C 30.7

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Stickstoffverbindungen C 30.7

Die Bestimmung des Eiweißtiters (ET) von Milch (Formoltitration)
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode ist nur anwendbar für Mischmilch.
2
Prinzip
 
Durch Zugabe von Formaldehydlösung zu einer neutralisierten Milchprobe werden freie Aminogruppen des Eiweißes blockiert und verlieren dadurch ihren basischen Charakter. Der pH-Wert sinkt ab. Die zur erneuten Neutralisation von 25 ml Milch erforderlichen ml Natronlauge-Maßlösung sind der Eiweißtiter (ET). Er ist ein Maß für den Eiweißgehalt der Milch. Ein Zusatz von Kaliumoxalat fällt Calcium aus und erleichtert dadurch die Erkennung des Titrationsendpunktes.

Methodenbuch VI, 1. Erg. 1988
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1