MB6-C 10.6.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

MILCH UND MILCHPRODUKTE
Anorganische Bestandteile C 10.6.3

Bestimmung des Chloridgehaltes von Käse: Potentiometrisches Verfahren
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode ist anwendbar bei Käse, Käsezubereitungen, Schmelzkäse und Schmelzkäsezubereitungen.
2
Prinzip
 
Die Probe wird in warmem Wasser suspendiert und mit Salpetersäure angesäuert. Anschließend werden die Chlorid-Ionen mit Silbernitrat-Maßlösung, c(AgNO3) = 0,1 mol/I, titriert. Die Endpunktbestimmung erfolgt potentiometrisch.

Methodenbuch VI, 6. Erg. 2003
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1