MB2.1-9.4.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Chromat, wasserlöslich 9.4.2

Bestimmung des wasserlöslichen Chromates in Düngemitteln
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von wasserlöslichen Chrom(VI)-Verbindungen in Düngemitteln. Die Bestimmungsgrenze nach DIN 32645 wurde mittels zweier Kalibrierfunktionen bestimmt und beträgt 0,3 mg/kg Cr(VI).
2
Prinzip
 
Chrom(VI) oxidiert 1,5-Diphenylcarbazid zu 1,5-Diphenylcarbazon, das in wässriger Lösung mit Chrom einen rotviolett gefärbten Komplex bildet. Die Extinktion der gefärbten Lösung steht in linearer Beziehung zur Chrom(VI)-Konzentration und wird bei 540 nm photometrisch gemessen.

Methodenbuch II.1, 3. Erg. 2007
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1