MB2.1-3.8.2.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Harnstoff-N (Urease/2) 3.8.2.2

Bestimmung von Harnstoff-Stickstoff, Urease-Methode (Maßanalytisches Verfahren)
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur selektiven Bestimmung von Hamstoffstickstoff in Gegenwart von allen anderen Stickstoftbindungsformen. Sie ist jedoch in der beschriebenen Form nicht anwendbar zur Bestimmung von freiem Harnstoff in Gegenwart von Harnstoftkondensaten mit Formaldehyd oder Isobutyraldehyd.
2
Prinzip
 
Durch Enzym-katalysierte Hydrolyse mit Urease wird der freie Harnstoff selektiv in Ammoniak und Kohlensäure übergeführt. Das gebildete Ammoniak wird unmittelbar in der Reaktionslösung durch alkalimetrische Titration bestimmt.

Methodenbuch II.1, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1