MB2.1-3.5.2.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

DÜNGEMITTELUNTERSUCHUNG
Gesamt-N (Fe/SnCl2) 3.5.2.3

Bestimmung von Gesamt-Stickstoff, Bei Anwesenheit von Nitratstickstoff, Reduktion des Nitratanteils mit Eisenpulver und Zinn(II)-chlorid
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Gesamtstickstoff. Sie ist in der beschriebenen Ausführungsart anwendbar für alle Stickstoff-Einzel- und Mehrnährstoff-Düngemittel.
2
Prinzip
 
Nitrat wird in saurer Lösung mit Eisen und Zinn(II)-Ionen zu Ammoniumstickstoff reduziert. Der organisch gebundene Stickstoff wird anschließend durch Aufschluss mit Schwefelsäure ebenfalls in Ammoniumstickstoff überführt. Gemäß Methode 3.1.1 oder 3.1.2 wird dann der gesamte Ammoniumstickstoff durch überschüssige Natronlauge als Ammoniak in Freiheit gesetzt, mit Wasserdampf in eine Säurevorlage ausgetrieben und titriert.

Methodenbuch II.1, 2. Erg. 2004
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1