MB3-28.1.4

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Verfahrensanweisung Beurteilung 28.1.4

Verfahrensanweisung zur mikrobiologischen Qualitätsbeurteilung
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Diese Anweisung beschreibt grundsätzliche Regeln, die für die Auswertung von Keimzahldaten für Bakterien, Hefen, Schimmel- und Schwärzepilze nach den Bestimmungsmethoden des Verbandes Deutscher Landwirtschaftlicher Untersuchungs- und Forschungsanstalten (VDLUFA-Methodenbuch Bd. III; 8.1 und 8.2) in Futtermitteln gelten und eine mikrobiologische Qualitätsbeurteilung von Futtermitteln unter Anwendung von Orientierungswerten ermöglichen.
2
Prinzip
 
Die Qualitätsbeurteilung bezieht sich auf die Feststellung von Unverdorbenheit bzw. von Qualitätsminderungen in graduellen Abstufungen im Vergleich zur normalen Beschaffenheit. Es wird erwartet, dass die bestimmungsgemäße und sachgerechte Verfütterung eines Futtermittels keine besonderen Risiken in sich birgt. Ein erheblich qualitätsvermindertes oder verdorbenes Futtermittel weicht jedoch hinsichtlich seiner Beschaffenheit von der Verkehrsauffassung ab und ist in seinem Wert oder seiner Brauchbarkeit erheblich gemindert. Die Vermehrung von Mikroorganismen bedeutet für Futtermittel den Verlust an wichtigen Inhalts- und Wirkstoffen. Ob von einem solchen Futtermittel zusätzlich zur Qualitätsminderung eine Gesundheitsschädlichkeit für Tiere bzw. Verbraucher oder eine Gefährdung für den Naturhaushalt ausgeht, kann nur durch eine fallbezogene Risikoanalyse, etwa durch weitere Untersuchungen, z. B. auf Krankheitserreger oder toxische Substanzen, geprüft werden. Die Untersuchung auf spezifische pathogene Mikroorganismen, wie z. B. Salmonellen, Escherichia coli, Listerien und Clostridium perfringens, ist daher nicht Gegenstand dieser Verfahrensanweisung. Die Beurteilung eines Futtermittels zur risikofreien Verfütterung an Nutz- und Heimtiere ist grundsätzlich nicht Gegenstand dieser Verfahrensanweisung. Die Verfahrensanweisung beschreibt im Einzelnen die Bewertungsgrundlagen, Kriterien der mikrobiologischen Beschaffenheit, Orientierungswerte der Keimgruppen zur Qualitätsbeurteilung, Keimzahlstufen der Keimgruppen, Qualitätsstufen, Qualitätsbeurteilung und Anforderungen an den Prüfbericht.

Methodenbuch III, 8. Erg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1