MB3-26.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Staubemission b. Zusatzstoffen 26.1

Staubemission bei der Manipulation mit Zusatzstoffen
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Methode wurde publiziert von STAUBER D. und BEUTEL R. (1984) Determination and Control of the Dusting Potential of Feed Premixes. Z. Anal. Chem. 318, 522-524. Da für die Durchführung dieser Analyse eine Spezialapparatur erforderlich ist, wird auf eine genaue Beschreibung des Verfahrens im Methodenbuch verzichtet und nur auf die entsprechende Publikation verwiesen, in welcher auch Lieferfirmen für die erforderlichen Geräte genannt sind.
2
Prinzip
 
Aus der zu untersuchenden Probe wird unter definierten Bedingungen in einer modifizierten, handelsüblichen Testapparatur Staub erzeugt und über einen Luftstrom auf eine Filtermembrane transportiert. Mittels geeigneter Analysenverfahren wird der Wirkstoffgehalt auf der Membrane quantitativ bestimmt.

Methodenbuch III, 2. Erg. 1988
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1