MB3-25.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
HFT 25.1

Bestimmung der Gasbildung nach dem HOHENHEIMER Futterwerttest
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Ermittlung des Gasbildungswertes (Hohenheimer Futterwerttest/HFT). In Verbindung mit den Weender Rohnährstoffen erlaubt der Gasbildungswert die Schätzung der Nettoenergie- Laktation (NEL) in Futtermitteln für Milchvieh.
2
Prinzip
 
Das Futtermittel wird in einem Kolbenprober in gepuffertem Pansensaft dispergiert und 24 h bei 39 °C inkubiert. Das in dieser Zeit entstandene Gasvolumen wird gemessen.

Methodenbuch III, 8. Erg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1