MB3-20.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Ureaseaktivität von Sojaprodukten 20.1

Bestimmung der Ureaseaktivität von Sojaprodukten
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung der Ureaseaktivität in Sojaprodukten. Der Test dient zur Feststellung eines ungenügenden Toastungsgrades.
2
Prinzip
 
Man bewertet die Ureaseaktivität durch die Menge Ammoniak-Stickstoff, die von 1 g Substanz pro Minute bei 30 °C aus einer gepufferten Harnstofflösung freigesetzt wird.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1