MB3-17.5.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Schweflige Säure 17.5.1

Qualitativer Nachweis von schwefliger Säure
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient dem qualitativen Nachweis schwefliger Säure, soweit sie aus ihren Bindungen durch Phosphorsäure abgespalten wird.
2
Prinzip
 
Die durch Einwirkung von Phosphorsäure in Freiheit gesetzte schweflige Säure reduziert das Kaliumjodat des Reagenspapiers zu Jod, welches mit der anwesenden Stärke unter Blaufärbung reagiert.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1