MB3-17.4.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Quecksilber 17.4.2

Bestimmung von Quecksilber: Flammenlose Atomabsorptions-Spektrophotometrie
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode gestattet die Bestimmung des Quecksilbergehaltes in Futtermitteln, insbesondere auch bei niedrigen Gehalten (< 0,1 mg/kg Hg).
2
Prinzip
 
Das Futtermittel wird durch Behandlung mit einem Salpeter-Schwefelsäure-Gemisch aufgeschlossen. Die entstandenen Quecksilber(II)-Salze werden mit Zinn(II)-chlorid zu metallischem Quecksilber reduziert, das im Stickstoffstrom abdestilliert und durch flammenlose Atomabsorptions-Spektrophotometrie bei 253,7 nm bestimmt wird.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1