MB3-16.12.1

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Deoxynivalenol 16.12.1

Bestimmung von Deoxynivalenol - HPLC-Verfahren
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Deoxynivalenol (DON) in Getreide und deren Verarbeitungsprodukten sowie in Futtermitteln. Der Gehalt wird in mg/kg angegeben. Die Grenze der Bestimmbarkeit liegt bei 0,05 mg/kg.
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit einem Acetonitril-Wassergemisch extrahiert. Der Rohextrakt wird mit einem Gemisch aus Aktivkohle, Aluminiumoxid und Celite behandelt und anschließend einem zusätzlichen Clean-up mittels Immunoaffinitätssäule unterworfen. Der gereinigte Extrakt wird mittels Umkehrphasen-HPLC aufgetrennt. Der Nachweis und die Bestimmung erfolgen durch UV-Detektion bei 220 nm.

Methodenbuch III, 6. Erg. 2006
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1