MB3-16.8.1

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
CKW/PCB/Toxaphene 16.8.1

Kapillargaschromatographische Bestimmung chlorierter Kohlenwasserstoffe (CKW), ausgewählter Einzelkomponenten der polychlorierten Biphenyle (PCB) und des Camphechlor-(Toxaphen) in Futtermitteln = 3.3.2.2 aus MB VII
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zum qualitativen Nachweis und zur quantitativen Bestimmung chlorierter Kohlenwasserstoffe sowie ausgewählter Einzelkomponenten an Polychlorierten Biphenylen und Toxaphenen in Futtermitteln. Sie ersetzt die bisher gültige Verbandsmethode (VDLUFA, 1988), wobei die Zahl der PCB-Komponenten erweitert und die Toxaphenkomponenten neu aufgenommen werden. Folgende Komponenten können bestimmt werden: CKW -> HCB, HCH-Isomere, Aldrin, Dieldrin, Endrin, Chlordan-Gruppe, Heptachlor, Heptachlorepoxid, DDT-Gruppe, Endosulfan-Gruppe. PCB -> 2,4,4‘-Trichlorbiphenyl (PCB 28) , 2,2‘,5,5‘-Tetrachlorbiphenyl (PCB 52) , 2,2‘,4,5,5‘-Pentachlorbiphenyl (PCB 101) , 2,3‘,4,4‘,5-Pentachlorbiphenyl (PCB 118) , 2,2‘,3,4,4‘,5‘-Hexachlorbiphenyl (PCB 138) , 2,2‘,4,4‘,5,5‘-Hexachlorbiphenyl (PCB 153) , 2,2‘,3,4,4‘,5,5‘-Heptachlorbiphenyl (PCB 180) . Toxaphene -> 2-endo,3-exo,5-endo,6-exo,8,8,10,10-Octachlorbornan (P 26) , 2-endo,3-exo,5-endo,6-exo,8,8,9,10,10-Nonachlorbornan (P 50) , 2,2,5,5,8,8,9,10,10-Nonachlorbornan (P 62).
2
Prinzip
 
Die Methode bietet in Abhängigkeit von der Matrix sowie von der Auswahl der zu bestimmenden Komponenten verschiedene Möglichkeiten zur Extraktion und Aufarbeitung an. Die Komponenten werden durch Kapillargaschromatographie mittels Elektroneneinfangdetektor und/oder massenselektivem Detektor nachgewiesen und quantitativ bestimmt.

Methodenbuch III, 6. Erg. 2006
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1