MB3-14.20.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Halofuginon 14.20.1

Bestimmung von Halofuginon: DL-trans-7-Brom-6-Chlor-3-[3-(3-Hydroxy-2-Piperidyl)Acetonyl]-4(3H)-Chinazolinon-Hydrobromid
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient der Bestimmung von Halofuginon in Futtermitteln. Die untere Grenze der Bestimmbarkeit beträgt 1 mg/kg.
2
Prinzip
 
Nach der Behandlung der Probe mit heißem Wasser wird Halofuginon als freie Base mit Ethylacetat extrahiert und anschließend durch Ausschütteln mit Salzsäure in das Hydrochlorid überführt. Die saure Lösung wird durch Ionenaustauschchromatographie gereinigt. Der Gehalt an Halofuginon wird mittels Umkehrphasen-Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) unter Verwendung eines UV-Detektors bestimmt.

Methodenbuch III, 4. Erg. 1997
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1