MB3-14.19.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Ronidazol 14.19.1

Bestimmung von Ronidazol
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Ronidazol in Futtermitteln. Die untere Grenze der Bestimmbarkeit beträgt 1 mg/kg.
2
Prinzip
 
Ronidazol wird mit heißem Methanol aus der Probe extrahiert. Der Extrakt wird durch Chromatographie an einer Florisil-Aluminiumoxid-Säule und anschließend durch Verteilung zwischen Tetrachlorkohlenstoff und wäßrigem Methanol gereinigt. In einem aliquoten Teil der wäßrigen Phase wird Ronidazol durch Umkehrphasen-Hochleistungs-Rüssigkeitschromalographie (RP-HPLC) bestimmt.

Methodenbuch III, 3. Erg. 1993
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1