MB3-14.14.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Robenidin 14.14.1

Bestimmung von Robenidin: 1,3-Bis[(4-Chlorobenzyliden)-Amino]Guanidin-Hydrochlorid
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient der Bestimmung von Robenidin in Futtermitteln. Die untere Grenze der Bestimmbarkeit beträgt 5 mg/kg..
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit salzsaurem Methanol extrahiert. Der Extrakt wird getrocknet, ein aliquoter Teil wird zur Reinigung auf eine Aluminiumoxidsäule gegeben. Robenidin wird mit Methanol von der Säule eluiert, es wird eingeengt und mit der mobilen Phase auf ein bestimmtes Volumen gebracht. Der Robenidingehalt wird mittels Umkehrphasen-Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) unter Verwendung eines UV-Detektors bestimmt.

Methodenbuch III, 4. Erg. 1997
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1