MB3-14.7.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Furazolidon 14.7.2

Bestimmung von Furazolidon
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Furazolidon, 3-(5-Nitrofurfurylidenamino)-oxazolidin-2-on, in Konzentraten, Vormischungen, Mineralstoffmischungen und Futtermitteln, die keine sonstigen Coccidiostatica enthalten. Sie ist gültig für Furazolidongehaltc über 40 mg/kg.
2
Prinzip
 
Das Furazolidon wird durch eine Mischung aus Benzol und N,N-Dimethylformamid aus der Probe extrahiert. Der Extrakt wird durch Chromatographie über eine Aluminiumoxidsäule gereinigt und das Furazolidon mit Äthanol eluiert. Das Eluat wird mit äthanolischer Kalilauge versetzt und verfärbt sich gelb. Die Extinktion der Lösung wird mit einem Spektralphotometer bei 436 nm gemessen.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1