MB3-14.7.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Furazolidon 14.7.1

Bestimmung von Furazolidon
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Furazolidon [3-(5-Nitrofurfurylidenamino)-oxazolidin-2-on] in Futtermitteln und Vormischungen. Die untere Grenze der Bestimmbarkeit beträgt 10 mg/kg.
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit Petroläther entfettet und das Furazolidon mit Aceton extrahiert. Der Extrakt wird durch Chromatographie über eine Aluminiumoxidsäule gereinigt und das Furazolidon durch Aceton eluiert. Das Eluat wird zur Trockne eingedampft und der Rückstand in Amylalkohol gelöst. Das Furazolidon wird aus dieser Lösung mit einer Harnstofflösung extrahiert und die Extinktion des Extraktes bei 375 nm gemessen.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1