MB3-14.5.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Meticlorpindol 14.5.2

Bestimmung von Meticlorpindol (Coyden) in Vormischungen
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Meticlorpindol, 3,5-Dichlor-2,6-dimethyl-4-pyridinol, in Vormischungen.
2
Prinzip
 
Meticlorpindol wird aus der Vormischung mit verdünnter Natronlauge extrahiert. Die Lösung wird filtriert. Ein aliquoter Teil des Filtrats wird mit 40 %iger Essigsäure verdünnt. Die Extinktion wird bei 267 nm, 297 nm und 327 nm gemessen. Der bei 267 nm gemessene Extinktionswert wird wegen geringer Extinktionsstörungen durch andere in der Vormischung vorliegende Komponenten mittels folgender Gleichung korrigiert: Extinktion korr. = Ext. 267 + Ext. 327 - 2 Ext. 29

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1