MB3-14.1.3

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Kokzidiostatika LC-MS/MS 14.1.3

Bestimmung von Kokzidiostatika-Verschleppungen mittels LC-MS/MS
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode beschreibt die Identifizierung und Quantifizierung von Kokzidiostatika-Verschleppungen in Futtermitteln und Vormischungen mittels LC-MS/MS-Technik. Anlehnend an gesetzliche Regelungen wurden folgende Substanzen im Ringversuch erfasst und getestet: Diclazuril, Nicarbazin (in Form von Dinitrocarbanilid), Narasin, Robenidin-Hydrochlorid, Lasalocid-Natrium, Decoquinat, Monensin-Natrium, Salinomycin-Natrium und Maduramicin-Ammonium.
2
Prinzip
 
Die Analyten werden mit 90 %-igem Methanol aus den Futtermitteln extrahiert, flüssigkeitschromatographisch getrennt und massenselektiv detektiert. Bei der Identifizierung (= Screening-Verfahren) wird qualitativ auf das Vorhandensein eines Stoffes geprüft. Die Quantifizierung (= Bestätigungsmethode) erfolgt über das Verfahren der Standardaddition und erlaubt die genaue Gehaltsangabe eines identifizierten Stoffes.

Methodenbuch III, 8. Erg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1