MB3-13.6.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Cholin 13.6.1

Bestimmung von Cholin
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung von Cholin in Futtermitteln und Vormischungen. Die untere Grenze der Bestimmbarkeit beträgt 400 mg/kg.
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit einer Bariumhydroxid-Lösung hydrolysiert. Das Hydrolysat wird zur Ausfällung des Bariumsulfats mit Schwefelsäure angesäuert und zentrifugiert. Der Extrakt wird dann über eine Kationenaustauscher-Säule gereinigt, Cholin mit Salzsäure eluiert und als Cholin-Reineckat ausgefällt. Dieses Salz wird in Aceton gelöst, die Extinktion der Lösung bei 525 nm gemessen und der Cholin-Gehalt mit Hilfe einer Eichkurve bestimmt.

Methodenbuch III, 1. Erg. 1983
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1