MB3-10.8.1.2

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Mikrowellenbeheizter Druckaufschluss 10.8.1.2

Mikrowellenbeheizter Druckaufschluss
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient dem Zweck, Elemente aus der begleitenden Matrix freizusetzen und in Lösung zu bringen. In der Lösung lassen sich die Gehalte der Mengen- und Spurenelemente mit geeigneten Messmethoden wie Atomabsorptionsspektrometrie (AAS), Plasmaemissionsspektrometrie (ICP-OES), Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS) oder anderen Verfahren bestimmen.
2
Prinzip
 
Das feingemahlene und homogenisierte Probenmaterial wird in einem PTFE-, PFA-, FEP- oder Quarzgefäß mit Salpetersäure und Wasserstoffperoxid versetzt. Nach dem Einstellen der Gefäße in ein mikrowellenbeheiztes Druckaufschlusssystem werden die Elemente unter Einsatz eines definierten Temperaturprogrammes aus der Matrix extrahiert.

Methodenbuch III, 8. Erg. 2012
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1