MB3-10.5.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Chloride 10.5.3

Bestimmung von Chloriden: Titration mit Quecksilbernitrat
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient der Bestimmung des Gehaltes an wasserlöslichen Chloriden insbesondere bei niedrigen Gehalten in Einzelfuttermitteln (z. B. Heu von Salzwiesen, durch Seewasser beschädigte pflanzliche Rohstoffe u. ä.).
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit schwach salpetersaurer Natriumnitratlösung extrahiert, ein aliquoter Teil des geklärten Extraktes wird mit Methanol verdünnt und nach Zuzatz von Diphenylcarbazon mit Quecksilber(II)-nitratlösung titriert. Quecksilber(II)-ionen reagieren mit Chloridionen zu undissoziertem Quecksilberchlorid; der erste Tropfen Überschuß an Quecksilbernitratlösung gibt mit Diphenylcarbazon einen rotvioletten Farbkomplex, der das Ende der Titration anzeigt.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1