MB3-8.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Reinasche 8.3

Bestimmung der Reinasche
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode erfaßt die von fremden Bestandteilen befreite, in den Futtermitteln von Natur aus enthaltenen, mineralischen Bestandteile.
2
Prinzip
 
Die Reinasche erhält man, indem man in der Rohasche (Methode 8.1) die Gehalte an Sand, Kohlensäure und Kohlenstoff gesondert bestimmt und die ermittelten Werte von dem Rohaschegehalt abzieht. Bei Futtermitteln, die Spelzenkieselsäure und andere im Pflanzengerüst vorhandene Kieselsäure enthalten, muß diese gesondert bestimmt werden.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1