MB3-4.6.3

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Harnstoff 4.6.3

Bestimmung von Harnstoff: Xanthydrolmethode
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Bestimmung des Harnstoffs in höheren Konzentrationen. Für die Bestimmung des Harnstoffgehaltes von Mischfuttermitteln ist sie wegen ihrer geringen Spezifität nicht geeignet. Da gleichzeitig mit dem Harnstoff auch evtl. vorhandenes Biuret ausgefällt wird, muß dieses gegebenenfalls nach Methode 4.7.1 bestimmt und entsprechend in Abzug gebracht werden.
2
Prinzip
 
Harnstoff wird als Xanthydrolverbindung gefällt, der Niederschlag getrocknet und gewogen.

Methodenbuch III, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1