MB3-4.1.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

FUTTERMITTELUNTERSUCHUNG
Rohprotein 4.1.1

Bestimmung von Rohprotein
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Diese Methode dient der Bestimmung des Rohproteingehalts von Futtermitteln anhand des nach Kjeldahl ermittelten Stickstoffgehalts.
2
Prinzip
 
Die Probe wird mit Schwefelsäure in Anwesenheit eines Katalysators aufgeschlossen. Die saure Lösung wird mit Natronlauge alkalisiert. Das freigesetzte Ammoniak wird in eine Vorlage überdestilliert, die eine bestimmte Menge Schwefelsäure enthält, deren Überschuß mit einer Natronlauge-Maßlösung titriert wird.

Methodenbuch III, 3. Erg. 1993
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1