MB1-D 3.1

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Feuchtezustand D 3.1

Bestimmung des Feuchtezustandes nach äußeren Merkmalen
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Überschlägige Kennzeichnung der Feuchte von Mineralböden aller Art mit Gehalten an organischer Substanz (Humus) unter 4 %.
2
Prinzip
 
Zuordnung der feldfeuchten Bodenprobe nach ihrer Konsistenz, dem Verhalten des gespeicherten Wassers sowie der Farbänderung bei Wasserzusatz zu einer von fünf Feuchteklassen. Das Verfahren ist in der DIN 19682, Blatt 5, genormt.

Methodenbuch I, 2. Teillfg. 1997
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1