MB1-D 2.1

Preis: 28 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
Bodenart (Fingerprobe) D 2.1

Bestimmung der Bodenart des Feinbodens mit der Fingerprobe
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Feldfeuchte Mineralböden aller Art mit Gehalten an organischer Substanz (Humus) unter 4 % und an Carbonaten unter 10 %
2
Prinzip
 
Den feldfeuchten Feinboden < 2 mm durch Fonnen und Reiben vorwiegend zwischen Daumen und Zeigefinger auf Körnigkeit, Mehligkeit, Bindigkeit und Klebrigkeit prüfen. Die Körnungsgruppe mit der maßgeblichen Bodenart aufgrund dieser Merkmale, die durch unterschiedliche Anteile an den Kornklassen Sand, Schluff und Ton zustande kommen, anhand eines Schlüssels klassifizieren.

Methodenbuch I, 2. Teillfg. 1997
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1