MB1-A 15.5

Preis: 17 € zzgl. MwSt & gegebenenfalls Versand

BODENUNTERSUCHUNG
r-Wert von Moorböden A 15.5

Bestimmung des r-Wertes von Moorböden und Torf
1
Zweck und Anwendungsbereich
 
Die Methode dient zur Charakterisierung des Zersetzungsgrades von Hoch- und Niedermoortorfen. Sie ist auch für torfreiche Gärtnerische Erden und Substrate geeignet.
2
Prinzip
 
Hydrolyse einer lufttrockenen Probe mit 72%iger Schwefelsäure und Berechnen des r-Wertes aus dem säurefrei gewaschenen Rest der Probe als der verbliebene wasserfreie organische Rückstand in Prozent der organischen Substanz des trockenen Ausgangsmaterials. Da sich die unter diesen Bedingungen nicht hydrolysierbaren Stoffe im Verlauf der Torfbildung anreichern, kann der r-Wert als Maß für den Zersetzungsgrad von Moorböden, Torf und Torfprodukten dienen.

Methodenbuch I, Grundwerk
© Copyright by VDLUFA-Verlag, Darmstadt
Seite 1