Blue Flower

Einzelmethode 4.13.1
Bestimmung des Neutral-Detergenzien-löslichen Rohproteins (NDLXP)
Print- oder elektron. Version: 17,00 € zzgl. MwSt. (+ Porto)

Neuerscheinungen 2017

Methodenbuch Band III "Futtermittel":

Einzelmethode 4.13.1
Bestimmung des Neutral-Detergenzien-löslichen Rohproteins (NDLXP)
Print- oder elektron. Version: 17,00 € zzgl. MwSt. (+ Porto)

 

Beim Verlag können einzelne Bände des Methodenbuches, Teil- und Ergänzungslieferungen sowie Einzelmethoden bezogen werden. Bitte senden Sie uns hierzu Ihre Anfrage formlos unter Nennung des Methodenbuch-Bandes oder der Nummer der Methode ausschließlich per e-mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Zweck und Anwendungsbereich
Die Methode dient zur Bestimmung des Gehaltes an Feuchtigkeit in Futtermitteln,
außer Milcherzeugnissen als Einzelfuttermittel, Mineralstoffen,
Mischungen, die überwiegend aus Mineralstoffen bestehen, tierischen und
pflanzlichen Fetten und Ölen, Ölsaaten und ölhaltigen Früchten. Für tierische
und pflanzliche Fette und öle gilt die Methode 3.5, TI, für Olsaaten
und ölhaltige Früchte Methode 3.6, Anhang III der Verordnung der Kommission
der Europäischen Gemeinschaften über die Entnahme und Verkleinerung
von Proben sowie über die Bestimmung des Gehalts der Ölsaaten
an Öl, Fremdbestandteilen und Feuchtigkeit vom 23. September
1968 (ABI. Nr. L 239, S. 2) in der jeweils geltenden Fassung.


Prinzip
Die Probe wird unter definierten Bedingungen getrocknet, die von der Art
des Futtermittels abhängen. Der Gewichtsverlust wird ermittelt und als
Feudltigkeit in Prozenten angegeben. Bei festen Futtermitteln mit einem
hohen Feuchtigkeitsgehalt ist eine zusätzliche Vortrocknung erforderlich.

Hinweise zum Datenschutz

Der Schutz persönlicher Daten ist ein wichtiges Anliegen des VDLUFA. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Über diese Daten können Sie nicht als Besucher dieser Website persönlich identifiziert werden und es kann kein Nutzungsprofil angelegt werden. Die Daten dienen ausschließlich der Verbesserung des Service, den der VDLUFA mit ihrer Internetseite anbietet.

Die Nutzung dieser Internetseite ist ohne Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich. Lediglich wenn Sie das Kontaktformular nutzen , werden Sie gebeten, die für die Bearbeitung erforderlichen persönlichen Informationen zu übermitteln. Dabei sind wir bemüht, nur die nötigsten Angaben von Ihnen abzufragen. Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird diese und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Nur insoweit eine gesetzliche oder durch Gerichtsentscheidung ergangene Verpflichtung besteht oder dies im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur der VDLUFA zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist, erfolgt eine auf den rechtlich zwingend vorgegebenen Umfang beschränkte Weitergabe und Herleitung zu personenbezogenen Daten.

Welche Daten speichert der VDLUFA?

Cookies

Ein Cookie ist ein kurzer Eintrag in einem speziellen Dateiverzeichnis auf Ihrem Computer und dient dem Austausch von Informationen zwischen Computerprogrammen oder der zeitlich beschränkten Archivierung von Informationen. Cookies tragen zum Beispiel dazu bei, dass die gewählte Schriftgröße beim Aufruf verschiedener Unterseiten gleich bleibt. Die meisten Browser (Internet-Explorer, Firefox und weitere) sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden.

Der VDLUFA setzt überdies keine dauerhaften Cookies ein. Die Cookies auf dieser Seite werden nur kurzfristig gesetzt und nach Ihrem Besuch auf unserer Seite sofort automatisch gelöscht (Session-Cookies).

Technische Daten

Jeder PC, über den man das Internet nutzen kann, erhält bei der Einwahl eine so genannte IP- (Internet Protocol) Adresse. Diese technisch notwendige Adresse ist eine bis zu 12-stellige Zahl in vier Blöcken. Bei jedem Angebot, das Sie online besuchen, wird diese IP-Adresse auf dem jeweiligen Server erkannt und in einem technischen Protokoll gespeichert (geloggt). Ruft eine Nutzerin oder ein Nutzer die VDLUFA-Internetseite auf, so wird diese IP-Nummer neben der aufgerufenen Seite in einer Log-Datei gespeichert. Dies geschieht bei jedem Server im Internet automatisch. Bei der statistischen Auswertung der Seitenabrufe werden nur die ersten beiden Blöcke der IP-Nummern dargestellt, so dass diese Daten anonymisiert sind.

Der Browser, mit dem Sie das VDLUFA-Internetangebot aufrufen, sendet in der Regel Daten, welcher Browsertyp er ist, das Betriebssystem, die zuvor besuchte Webseite und die beim Verlassen der Seite aufgerufene nächste Webseite. Diese Daten werden ebenfalls im technischen Protokoll gespeichert.

Seitenaufrufe

Das Auswertungsprogramm speichert, wann eine Seite von www.vdlufa.de aufgerufen, welche Seite vorher und welche nächste Seite aufgerufen wurde.

Welche Auswertungssoftware setzt der VDLUFA ein?

Der VDLUFA setzt zur Auswertung der Aktivitäten auf der Webseite das Produkt "awstats" ein. Mit diesem Produkt können die Klicks auf Downloads und externe Links gezählt werden. Dieses Produkt ermöglicht die Analyse der eingegebenen Suchbegriffe auf den Internetseiten der VDLUFA. awstats erfüllt die Anforderungen an den Datenschutz.

VDLUFA - Verband  Deutscher Landwirtschaftlicher
Untersuchungs- und Forschungsanstalten e.V.

c/o LUFA Speyer
Obere Langgasse 40
67346 Speyer

Telefon: 06232 - 136 - 121
Telefax: 06232 - 136 - 122
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ust-Id-Nr.: DE 111 671 642
Geschäftssitz: Darmstadt
Vereinsregister: Darmstadt VR 840

Vertretungsberechtigte:
Prof. Dr. Franz Wiesler (Präsident)
Prof. Dr. Thomas Ebertseder (Vizepräsident)

Datenschutzhinweise: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften, Telefonnummern) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die vertrauliche Behandlung von persönlichen Daten ist bei uns selbstverständlich und wird damit in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

Ungesicherte E-Mails bieten Angriffsmöglichkeiten gegen eine vertrauliche Kommunikation. In E-Mails kann eingesehen werden, Inhalte können verändert, verfälscht oder gelöscht werden und es können Kommunikationsprofile erstellt werden. Daher wird Ihnen dringend nahegelegt, vertrauliche Daten, anstelle per E-Mail auf dem Briefweg oder per Fax zu versenden.

Urheberschutz und Nutzung: Der Urheber räumt Ihnen ganz konkret das Nutzungsrecht ein, sich eine private Kopie für persönliche Zwecke anzufertigen. Nicht berechtigt sind Sie dagegen, die Materialien zu verändern und/oder weiter zu geben oder gar selbst zu veröffentlichen. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, liegen die Urheberrechte für Texte und Illustrationen beim VDLUFA und bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung, auch wenn sie nur teilweise in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen verwendet werden.

Haftungshinweise: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Korrektheit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten zu erkennen. Nach dem Teledienstgesetz (TDG) ist der VDLUFA jedoch nicht verpflichtet, die Inhalte, auf die es in Ihrem Angebot verweist, ständig auf Änderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Deshalb distanziert sich der VDLUFA hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.

Erst wenn der VDLUFA feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem der VDLUFA einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Verweis auf dieses Angebot aufgehoben, sofern dies technisch möglich und zumutbar ist.

Schutzrechtsverletzung: Falls Sie vermuten, dass von dieser Webseite aus eines ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das uns bitte umgehend schriftlich mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwendigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.

Cookies: Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies.

Datenschutz: Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Mit dem Gesetz zur Neuordnung des Lebensmittel- und des Futtermittelrechts (LFGB – Lebens- und Futtermittelgesetzbuch) vom 07.09.2005 wird im § 64 die Veröffentlichung einer amtlichen Sammlung zur Probenahme und Untersuchung von Lebens- und Futtermitteln vorgeschrieben.  

Diese sogenannte "Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren“ (ASU) enthält auch VDLUFA-Methoden der Futtermitteluntersuchung. 

Die VDLUFA-Methoden stehen gelisteten Institutionen, die amtliche Futtermitteluntersuchungen durchführen, unentgeltlich mit Passwortschutz zur Verfügung. 

Alle anderen Interessenten können die unten gelisteten Methoden als pdf-Version im Volltext direkt über die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu den üblichen Konditionen*) erwerben.
*)  pro Methode
*)  01-10 Seiten Umfang:   17 €
*)  11-30 Seiten Umfang:   28 €
*)  31-50 Seiten Umfang:   44 €

 

4.11.5 Methionin in Futtermitteln mit hohem Chloridgehalt

6.5.2 Säure-Detergentien-Faser (ADF)

11.6.1 Selen, ZEEMAN-Graphitrohr-AAS

11.6.2 Selen, Fließinjektions-Hydrid-AAS-Methode = 2.2.2.4 aus MB VII

11.7.1 Extrahierbares Iod, ICP-MS = 2.2.2.3 aus MB VII

13.8.1 Vitamin D3

13.9.1 Wasserlösliche B-Vitamine, Nicotinsäure und Nicotinsäureamid, HPLC-Methode

14.24.1 1,2 Propandiol (Propylenglykol)

25.1 Nettoenergie-Laktation (HOHENHEIMER Futterwerttest)

27.1.2 Phytaseaktivität in Futtermitteln und Vormischungen - V –

28.1.1 Keimzahlen mittels fester Nährmedien, Allg. Verfahrensanweisung

28.1.2 Keimgehalte an Bakterien, Hefen, Schimmel- und Schwärzepilzen

28.1.3 Identifizierung von Bakterien, Hefen, Schimmel- und Schwärzepilzen als produkttypische oder verderbanzeigende Indikatorkeime

28.1.4 Mikrobiologische Qualitätsbeurteilung

28.2.2 Bacillus licheniformis und Bacillus subtilis

28.2.3 Enterococcus faecium

28.2.4 Enterococcus faecium und Lactobacillus rhamnosus

28.2.5 Pediococcus acidilactici

28.2.6 Saccharomyces cerevisiae

30.1 Probenvorbereitung

30.2 Mutterkorn

30.3 Datura

30.7 Identifizierung und Schätzung von Bestandteilen

 

MBVII-3.1.1.7 Bestimmung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen in ausgewählten be- und verarbeiteten Futtermitteln mittels chromatographischer Verfahren und massenspektrometrischer Detektion

VDLUFA-Methodenbuch

Wichtige satzungsgemäße  Aufgaben des VDLUFA e. V. sind die

  • Entwicklung und einheitliche Anwendung geeigneter und standardisierter Untersuchungsmethoden
  • Erbringung eines Beitrags zur Qualitätssicherung im Untersuchungswesen  sowie
  • einheitliche Bewertung von Untersuchungsergebnissen.


Zu diesem Zweck wurde das "Handbuch der landwirtschaftlichen Versuchs- und Untersuchungsmethodik“ (Methodenbuch) geschaffen. Im Verlauf von ca. 75 Jahren wurden - teilweise in mehreren Auflagen - insgesamt 16 Bände dieses Methodenbuches herausgegeben. Sie enthalten wesentliche Untersuchungsmethoden für die Fachgebiete Agrikulturchemie und Agrarbiologie sowie Lebensmittel- und Umweltanalytik.

Um sicherzustellen, dass unabhängig von der Untersuchungseinrichtung und vom jeweiligen  Analytiker innerhalb enger, unvermeidbarer Fehlergrenzen vergleichbare Ergebnisse erzielt werden, müssen Untersuchungen grundsätzlich nach einheitlichen und geprüften Methoden durchgeführt werden. Besonders gilt dies bei der Ermittlung von Parametern, die Gegenstand von gesetzlichen Regelungen oder wirtschaftlichen Aktivitäten sind, aber auch von Messwerten, die Beratungszwecken in den verschiedensten Bereichen dienen*).

Seit 1984 erscheint das mehrbändige Methodenbuch im VDLUFA-Verlag, Darmstadt. Es wird als Loseblattsammlung oder in einer elektronischen Version angeboten und ständig aktualisiert.



*) Weiteres zu den VDLUFA-Methoden erfahren Sie im VDLUFA-Standpunkt „Untersuchungsmethoden im VDLUFA Zielsetzung - Klassifikation - Werdegang“