Blue Flower

1. Ergänzungslieferung 2008 zu Band II.2

302 S.
ISBN 978-3-941273-01-6 PDF oder Printversion
EUR 132,-- (zzgl. MwSt und Versand)

 

 

 

Inhalt

 

1.1 Probenahme
1.2 Probenahme für nicht unter 1.1 genannte Zwecke
3.2.2.2 Phosphat, ICP-OES-Methode
3.3.2.2 Kalium, ICP-OES-Methode
3.4.2.2 Calcium, ICP-OES-Methode
3.5.2.2 Magnesium, ICP-OES-Methode
3.6.2.1 Sulfat, wasserlöslich, ionenchromato-graphisch
3.6.2.2 Schwefel, ICP-OES-Methode
3.7.1.1 Leicht verfügbarer N, CaCl2-Auszug
3.7.1.2 Leicht verfügbarer N, CaCl2-DTPA-Auszug
3.7.1.3 Nitrat, wasserlöslich, ionenchromato-graphisch
3.7.2.1 P und K, CAL-Auszug
3.7.4.1 Magnesium, CaCl2-Auszug
3.8.1 Mikronährstoffe, ICP-OES-Methode
4.1 Organische Substanz (Glühverlust)
4.3 pH-Wert
4.4.1 Salzgehalt (Wasserauszug)
4.4.2 Salzgehalt (gesättigte Gipslösung)
4.5.1 Basisch wirksame Bestandteile in Hüttenkalk, Konverterkalk, Kalkdüngern aus […] sowie organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln
4.7.2.1 Chlorid, potentiometrisch
4.7.2.2 Chlorid, ionenchromatographisch
4.9 Sulfit
5.1.1.1 Königswasseraufschluss
5.1.1.2 Nassaufschluss unter Druck
5.2.2 Arsen, Hydrid-AAS
5.3.2 Thallium, Graphitrohr-AAS
9.2.1.1 Rohdichte, Volumengewicht, ohne sperrige Komponenten
9.2.1.2 Rohdichte, sperrig
9.3.1 Siebdurchgang, trockenes Verfahren

2. Ergänzungslieferung 2014 zu Band II.2

102 S.
ISBN 978-3-941273-17-7 PDF oder Printversion
EUR 55,-- (zzgl. MwSt und Versand)

Hinweis: In der Ergänzungslieferung wird auf zwei Methoden aus dem VDLUFA-Methodenbuch Band VII „Umweltanalytik“ verwiesen. Sie können die Ergänzungslieferung einschließlich dieser beiden Methoden zum Preis von € 60 (zzgl. MwSt.) beziehen.

 

 

 

Inhalt

 

2 Probenvorbereitung von organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln, Wirtschaftsdüngern, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln
3.1.2 Bestimmung von Gesamt-Stickstoff
3.1.3 Bestimmung von Ammonium-Stickstoff
3.7.1.1 Bestimmung des wesentlichen Gehaltes an verfügbarem Stickstoff (Ammonium und Nitrat)
4.1 Bestimmung des Glühverlustes
7.1 Nachweis von Salmonellen
4.2 Bestimmung von organischem Kohlenstoff
9.1 Bestimmung der Trockenmasse

  • Hinweisblatt auf Methode 2.2.3.1 Bestimmung von ausgewählten Elementen in Düngemitteln mittels Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS)
  • Hinweisblatt auf Methode 2.2.3.2 Bestimmung von Quecksilber mittels Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS)

1. Aufl. 2000
Gesamtwerk einschl. 2. Ergänzung (einschl. Ringordner)
352 S.
ISBN 978-3-941273-16-0
EUR 198,--
zzgl. MwSt & Porto und Verpackung

Die zwei Methoden aus MB Band VII sind bei einem Aufpreis von 10,00 € inkl.

  Methode auch in englisch erhältlich.

ACHTUNG: in grauer Schrift gehaltene Methoden sind in Planung und daher noch nicht erhältlich!

1 PROBENAHME

1.1 Hinweise zur Entnahme von Proben aus Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln, 1. Erg. 2008, – V –

 

2 Probenvorbereitung von organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln, Wirtschaftsdüngern, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln, 2. Erg. 2014, – V –
 

3 HAUPT- UND SPURENNÄHRSTOFFE

3.1 STICKSTOFF
3.1.1 Bestimmung von Gesamt-Stickstoff: Verbrennungsmethode, Grundwerk, – V –
3.1.2 Bestimmung von Gesamt-Stickstoff: KJELDAHL-Methode bei Abwesenheit Nitrat-Stickstoff, 2. Erg. 2014, – V –
3.1.3 Bestimmung von Ammonium-Stickstoff: Destillation mit Magnesiumoxid, 2. Erg. 2014, – V –
3.1.4 Ammoniumstickstoff: gassensitive Elektrode

3.2 PHOSPHOR
3.2.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
3.2.1.1 Bestimmung des Gesamtphosphats: Trockener Aufschluß und Lösen mit Salpetersäure, Grundwerk
3.2.1.2 Bestimmung des Gesamtphosphats: Nassaufschluß unter Druck, Grundwerk, – V –
3.2.1.3 Bestimmung des Gesamtphosphats: Aufschluß mit Königswasser, Grundwerk
3.2.2 PHOSPHAT IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
3.2.2.1 Bestimmung des Phosphats in Lösungen und Extrakten: Photometrisch als Vanadat-Molybdat, Grundwerk
3.2.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Phosphat mit ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

3.3 KALIUM
3.3.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
3.3.1.1 Bestimmung des Gesamtkaliums: Trockener Aufschluß und Lösen mit Salzsäure, Grundwerk
3.3.1.2 Bestimmung des Gesamtkaliums: Nassaufschluß unter Druck, Grundwerk, – V –
3.3.1.3 Bestimmung des Gesamtkaliums: Aufschluß mit Königswasser, Grundwerk
3.3.2 KALIUM IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
3.3.2.1 Bestimmung von Kalium: Flammenphotometrische Methode, Grundwerk
3.3.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Kalium mit ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

3.4 CALCIUM
3.4.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
3.4.1.1 Bestimmung des Gesamtcalciums: Trockener Aufschluß und Lösen mit Salzsäure, Grundwerk
3.4.1.2 Bestimmung des Gesamtcalciums: Nassaufschluß unter Druck, Grundwerk, – V –
3.4.1.3 Bestimmung des Gesamtcalciums: Aufschluß mit Königswasser, Grundwerk
3.4.2 CALCIUM IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
3.4.2.1 Bestimmung von Calcium: AAS-Methode, Grundwerk
3.4.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Calcium mit ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

3.5 MAGNESIUM
3.5.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
3.5.1.1 Bestimmung des Gesamtmagnesiums: Trockener Aufschluß und Lösen mit Salzsäure, Grundwerk
3.5.1.2 Bestimmung des Gesamtmagnesiums: Nassaufschluß unter Druck, Grundwerk, – V –
3.5.1.3 Bestimmung des Gesamtmagnesiums: Aufschluß mit Königswasser, Grundwerk
3.5.2 MAGNESIUM IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
3.5.2.1 Bestimmung von Magnesium: AAS-Methode, Grundwerk
3.5.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Magnesium mit ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

3.6 SCHWEFEL
3.6.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
3.6.1.1 Bestimmung des Gesamtschwefels: Nassaufschluss unter Druck (siehe Methode 5.1.1.2), 1. Erg. 2008
3.6.2 SCHWEFEL IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
3.6.2.1 Ionenchromatographische Bestimmung von wasserlöslichem Sulfat, 1. Erg. 2008, – B –
3.6.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Schwefel mit ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

3.7 PFLANZENAUFNEHMBARE NÄHRSTOFFE
3.7.1 STICKSTOFF – LÖSLICHES NITRAT UND AMMONIUM
3.7.1.1 Bestimmung des wesentlichen Gehaltes an verfügbarem Stickstoff (Ammonium und Nitrat): CaCl2-Auszug, 2. Erg. 2014, – V –
3.7.1.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.1.3 Ionenchromatographische Bestimmung von Nitrat, 1. Erg. 2008, – B –
3.7.2 PHOSPHOR
3.7.2.1 Bestimmung von Phosphor und Kalium im Calcium-Acetat-Lactat-Auszug, 1. Erg. 2008, – V –
3.7.2.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode)(siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.3 KALIUM
3.7.3.1 Bestimmung von Phosphor und Kalium im Calcium-Acetat-Lactat-Auszug (siehe Methode 3.7.2.1), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.3.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.4 MAGNESIUM
3.7.4.1 Bestimmung des pflanzenverfügbaren Magnesiums im Calciumchlorid-Auszug, 1. Erg. 2008
3.7.4.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.5 Bestimmung des wesentlichen Gehaltes an verfügbaren Schwefel: CaCl2-Auszug (siehe Methode 3.7.1.1), 1. Erg. 2008
3.7.6 EISEN
3.7.6.1 im EDTA-Auszug
3.7.6.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008,– V –
3.7.7 KUPFER
3.7.7.1 im EDTA-Auszug
3.7.7.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.8 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.9 ZINK
3.7.9.1 im CaCl2-Auszug
3.7.9.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.10 BOR
3.7.10.1 im Heißwasser-Auszug
3.7.10.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
3.7.11 MOLYBDÄN
3.7.11.1 im Heißwasser-Auszug
3.7.11.2 Bestimmung von Haupt- und Spurennährstoffen in Kultursubstraten im Calciumchlorid/DTPA-Auszug: Herstellung des Extraktes (CAT-Methode) (siehe Methode 3.7.1.2), 1. Erg. 2008, – V –

3.8 MIKRONÄHRSTOFFE
3.8.1 Bestimmung von Mikronährstoffen in Düngemittelextrakten: ICP-OES-Methode, 1. Erg. 2008, – V –

 

4 BEGLEITSTOFFE

4.1 Bestimmung des Glühverlustes, 2. Erg. 2014, – V –

4.2 Bestimmung von organischem Kohlenstoff, 2. Erg. 2014, – V –

4.3 Bestimmung des pH-Wertes, Grundwerk

4.4 SALZGEHALT
4.4.1 Bestimmung des Salzgehaltes im Wasserauszug (siehe Methode 11.14 in VDLUFA-Methodenbuch II.1), 1. Erg. 2008, – V –
4.4.2 Salzgehalt (gesättigte Gipslösung)

4.5 BASISCH WIRKSAME BESTANDTEILE
4.5.1 Bestimmung der basisch wirksamen Bestandteile in Hüttenkalk, Konverterkalk, Kalkdüngern aus […] sowie organischen und organisch-mineralischen Düngemitteln, 1. Erg. 2008, – V –

4.6 NATRIUM
4.6.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNG
4.6.1.1 Trockener Aufschluss
4.6.1.2 Nassaufschluss unter Druck
4.6.1.3 Königswasseraufschluss
4.6.2 NATRIUM IN LÖSUNGEN
4.6.2.1 Flammenphotometrische Methode
4.6.2.2 Bestimmung von Ca, K, Mg, Na, P, S und Cl als Haupt- und Nebenbestandteile in Düngemitteln: Bestimmung von Natrium mit ICP-OES-Methode (siehe Methode 3.2.2.2), 1. Erg. 2008, – V –

4.7 CHLORID
4.7.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNG (WÄSSRIGER AUSZUG WIE SALZGEHALT)
4.7.2 CHLORID IN LÖSUNGEN
4.7.2.1 Potentiometrische Bestimmung von Chlorid, 1. Erg. 2008
4.7.2.2 Ionenchromatographische Bestimmung von Chlorid, 1. Erg. 2008, – B –
4.7.2.3 Ionensensitive Elektrode

4.8 FETTE

4.9 Bestimmung von Sulfit in Kalkdüngern, 1. Erg. 2008, – V –

 

5 ANORGANISCHE SCHADSTOFFE

5.1 SCHWERMETALLE
5.1.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
5.1.1.1 Aufschluss mit Königswasser, 1. Erg. 2008, – V –
5.1.1.2 Nassaufschluss unter Druck, 1. Erg. 2008, – V –
5.1.2 SCHWERMETALLE IN VERSCHIEDENEN ANALYSENLÖSUNGEN
5.1.2.1 BLEI
5.1.2.1.1 AAS
5.1.2.1.2 Bestimmung von Blei in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.2 CADMIUM
5.1.2.2.1 AAS
5.1.2.2.2 Bestimmung von Cadmium in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.3 CHROM
5.1.2.3.1 AAS
5.1.2.3.2 Bestimmung von Chrom in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.4 KUPFER
5.1.2.4.1 AAS
5.1.2.4.2 Bestimmung von Mikronährstoffen in Düngemittelextrakten: Bestimmung von Kupfer mit ICP-OES-Methode (siehe Methode 3.8.1), 1. Erg. 2008, – V –
5.1.2.4.3 Bestimmung von Kupfer in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.5 NICKEL
5.1.2.5.1 AAS
5.1.2.5.2 Bestimmung von Nickel in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.6 QUECKSILBER
5.1.2.6.1 AAS
5.1.2.6.2 Bestimmung von Quecksilber in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.7 ZINK
5.1.2.7.1 AAS
5.1.2.7.2 Bestimmung von Mikronährstoffen in Düngemittelextrakten: Bestimmung von Zink mit ICP-OES-Methode (siehe Methode 3.8.1), 1. Erg. 2008, – V –
5.1.2.7.3 Bestimmung von Zink in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.1.2.8 BISMUT
5.1.2.8.1 Bestimmung von Bismut in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.9 COBALT
5.1.2.9.1 Bestimmung von Mikronährstoffen in Düngemittelextrakten: Bestimmung von Cobalt mit ICP-OES-Methode (siehe Methode 3.8.1), 1. Erg. 2008, – V –
5.1.2.9.2 Bestimmung von Cobalt in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.10 MOLYBDÄN
5.1.2.10.1 Bestimmung von Mikronährstoffen in Düngemittelextrakten: Bestimmung von Molybdän mit ICP-OES-Methode (siehe Methode 3.8.1), 1. Erg. 2008, – V –
5.1.2.10.2 Bestimmung von Molybdän in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.1.2.11 URAN
5.1.2.11.1 Bestimmung von Urban in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –
5.1.2.12 VANADIUM
5.1.2.12.1 Bestimmung von Vanadium in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.2 ARSEN
5.2.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
5.2.1.1 Aufschluss mit Königswasser: Arsen (siehe Methode 5.1.1.1), 1. Erg. 2008, – V –
5.2.1.2 Bestimmung von Arsen: Nassaufschluss unter Druck (siehe Methode 5.1.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
5.2.2 Bestimmung von Arsen in Düngemitteln aus dem Königswasserextrakt mit der Fliessinjektions-Hydrid-AAS: Hydrid-AAS-Methode, 1. Erg. 2008, – V –
5.2.3 AAS
5.2.4 Bestimmung von Arsen in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.3 THALLIUM
5.3.1 HERSTELLEN DER ANALYSENLÖSUNGEN
5.3.1.1 Bestimmung von Thallium: Nassaufschluss unter Druck (siehe Methode 5.1.1.2), 1. Erg. 2008, – V –
5.3.2 Bestimmung von Thallium: Graphitrohr-AAS-Methode, 1. Erg. 2008, – V –
5.3.3 Bestimmung von Thallium in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.4 Bestimmung von Beryllium in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

5.5 Bestimmung von Selen in Misch- und Mineralfutter- sowie Düngemitteln mittels Massenspektromie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) (siehe Methode 2.2.3.1 in VDLUFA-Methodenbuch VII), 2. Erg. 2014, – V –

 

6 ORGANISCHE SCHADSTOFFE

6.1 AOX

6.2 CHLORIERTE KOHLENWASSERSTOFFE

6.3 POLYCHLORIERTE BIPHENYLE
6.3.1 Bestimmung ausgewählter PCB-Einzelkomponenten und chlorierter Kohlenwasserstoffe in Klärschlämmen und Komposten, Grundwerk, – V –

6.4 POLYCYCLISCHE AROMATISCHE KOHLENWASSERSTOFFE
6.4.1 Bestimmung von polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) in Klärschlämmen und Komposten, Grundwerk, – V –

6.5 PHENOLE

6.6 DIOXINE
6.6.1 Bestimmung polychlorierter Dibenzo-p-dioxine (PCDD) und polychlorierter Dibenzofurane (PCDF) sowie ausgewählter coplanarer polychlorierter Biphenyle (non-ortho-PCB) in Klärschlämmen und Komposten, Grundwerk, – V –

6.7 MINERALÖLKOHLENWASSERSTOFFE (MKW)
6.7.1 Bestimmung von Mineralölkohlenwasserstoffen (MKW) in Klärschlämmen, Grundwerk, – V –

6.8 PFLANZENSCHUTZMITTELRÜCKSTÄNDE
6.8.1 Cypermethrin

6.9 ARZNEIMITTELRÜCKSTÄNDE
6.9.1 Penicillin

 

7 SEUCHENHYGIENE UND PHYTOHYGIENE

7.1 Nachweis von Salmonellen, 2. Erg. 2014, – V –

7.2 WURMEIER

7.3 ENTEROBAKTERIEN UND COLIBAKTERIEN

7.4 PHYTOHYGIENE
7.4.1 Kohlhernie
7.4.2 Tabakmosaikvirus
7.4.3 Feuerbrand

 

8 BIOLOGISCHE PARAMETER

8.1 KEIMPFLANZENTEST

8.2 ROTTEGRAD

8.3 KEIMFÄHIGE SAMEN UND AUSTRIEBSFÄHIGE PFLANZENTEILE

8.4 N-IMMOBILISIERUNG nach ZÖTTL

 
9 PHYSIKALISCHE PARAMETER

9.1 Bestimmung der Trockenmasse, 2. Erg. 2014, – V –

9.2 ROHDICHTE
9.2.1 FESTE STOFFE
9.2.1.1 Bestimmung der Rohdichte (Volumengewicht) von Kultursubstraten ohne sperrige Komponenten, 1. Erg. 2008, – V –
9.2.1.2 Bestimmung der Rohdichte (Volumengewicht) von Kultursubstraten mit sperrigen Komponenten, 1. Erg. 2008, – V –
9.2.2 pastöse Stoffe
9.2.3 flüssige Stoffe

9.3 SIEBDURCHGANG
9.3.1 Bestimmung des Siebdurchgangs von Düngemitteln: Trockenes Verfahren, 1. Erg. 2008, – V –

9.4 Bestimmung des Anteils unvermeidbarer Fremdstoffe Glas, Kunststoff, Steine (siehe Methode 9.3.1), 1. Erg. 2008, – V –

9.5 WASSERKAPAZITÄT

9.6 PORENVOLUMEN

 

ANHANG
HANDBUCH DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN VERSUCHS- UND UNTERSUCHUNGSMETHODIK (VDLUFA-METHODENBUCH)
Gesamtverzeichnis der Bände